6. November 2014

Erinnerungsfeier im Hospiz

Zweimal im Jahr lädt das Hospiz die Angehörigen zur Erinnerungsfeier ins Hospiz Ludwigpark ein. Am Sonntag, den 19.Oktober 2014 war es wieder soweit. Eingeladen wurden 82 Angehörige beziehungsweise Familien, die zwischen Juli und Dezember 2013 im Hospiz Ludwigpark einen lieben Menschen verloren haben.

An diesem Sonntag, bei traumhaftem, sonnigen Herbstwetter, kamen fast 50 Angehörige, die sehr bewegt waren und denen dieser Schritt ins Hospiz denkbar schwer gefallen ist.

Die Mitarbeiter_innen des Hospizes und viele ehrenamtliche Helfer halfen dieses Fest vorzubereiten und waren schon Tage zuvor mit der Gestaltung der Räume, mit Kuchen backen, Texten lernen, Musizieren und dekorieren beschäftigt. Alle waren spürbar aufgeregt.

Wir haben für die Feierstunde einen Saal auf dem Gelände des Ludwigparks angemietet und sind im Anschluss als geschlossene Gruppe gemeinsam in den Innenhof des Hospizes gegangen, um unsere mit Helium gefüllten Luftballons in den Himmel zu schicken.

Zuvor durfte jeder eine kleine Karte mit seinem Gruß oder letztem Wunsch versehen und an den Luftballon hängen, damit dieser dann mit dem Wind davon getragen wird. Diese gemeinsame Aktion hat für die trauernden Angehörigen etwas sehr Verbindendes und Tröstliches.

Anschließend gingen wir alle zum gemeinsamen Kaffeetrinken bei selbstgebackenem Kuchen ins Hospiz. Dort war Gelegenheit für Gespräche, den Austausch und die Erinnerungen an die gemeinsam erlebte Zeit.

Eine Angehörige verabschiedete sich bei mir mit den Worte „Frau Oberfeld, Sie haben es in Ihrer Rede auf den Punkt gebracht. Es ist mir so schwer gefallen noch einmal an diesen Ort zu kommen, der mit so viel Trauer und Schmerz verbunden ist, aber ich bin froh, dass ich gekommen bin, es war ein schöner, wenn auch sehr emotionaler Abschluss für mich."

Mein besonderer Dank gilt allen fleißigen Helfern, die dafür gesorgt haben, dass es ein gelungenes Fest war, das vielen Menschen Kraft und Hoffnung gegeben hat. Babette Oberfeld